COROCRAFT

Bei COROCRAFT handelt es sich um ein Zweig/Tochterunternehmen des Hauses CORO. COROCRAFT ist dabei ortstechnisch gesehen eng mit JEWELCRAFT verbunden. Die Marke CORO war in Amerika bereits weit verbreitet und nun begann man auch in Europa Fuß zu fassen. Der erste Schritt von CORO in Europa, war die Eröffnung eines Showrooms in London. Dies erfolgte im Jahr 1933.

Doch es sollte nicht nur um die Ausstellung, Vorführung und den Verkauf von CORO Modeschmuck in London gehen. CORO plante vielmehr eine Produktionsstätte in England zu errichten. Die Geschichte dazu, kann unter der Schwestermarke JEWELCRAFT nachgelesen werden.

Doch zurück zu COROCRAFT. Die Errichtung des Produktionswerkes in Sussex war bereits erfolgt. Den Namen CORO in England als Markennamen nutzen zu dürfen gestaltete sich jedoch weitaus schwieriger. Die englische Modeschmuckfirma CIRO, alt eingesessen und in Europa bekannt, hatte nämlich die Befürchtung, der Kunden könnte CIRO und CORO zu stark verwechseln.

Nach Rechtsstreitigkeiten zwischen CIRO und CORO, beschloss das amerikanische Unternehmen CORO dann, in Europa nicht unter CORO sondern unter dem Markennamen COROCRAFT aufzutreten.

In England wurde unter dem Namen COROCRAFT von 1948 bis in die 1970er Jahre produziert. Der Name COROCRAFT wurde ebenfalls in den USA genutzt. Auch hier wurde Schmuck unter diesem Markennamen produziert, wenn COROCRAFT auch vorrangig für den europäischen Markt angedacht war und dort produziert wurde. Die Produktion COROCRAFT´s in den USA erfolgte im Zeitraum 1933-1979.

Translate »